Roher Fisch und heiße Rhythmen

Seit 18 Tagen befinde ich mich in der peruanischen Hauptstadt. Stichworte, die meine ersten Wochen prägten: Gaumenschmäuse, Machismus, Salsa und Verkehrschaos. 

Angekommen in Peru spürte ich deutlich, wie sehr mich das noch unbekannte Land mit Eindrücken überflutete, viel mehr als Brasilien, das ja sozusagen bereits meine Zweitheimat ist. Nun habe ich sie ein bisschen sortiert, nach drei Kategorien mit je drei Unterpunkten , sozusagen meine Top 9 aus Lima: Was mir gefällt, was schwierig für mich ist und worauf ich gespannt bin.

Was mir gefällt

  • Jeden Tag im Restaurant köstlich aufgetischt zu bekommen. Hier treffen sich zwei Dinge, die mir das Leben versüßen: Erstens ist das Essen unglaublich lecker und zweites unglaublich günstig. So gehe ich mit meinen Kolleg_innen jeden Mittag in eines von vielen Gasthäusern und gönne mir für etwa 2,50 Euro ein Menü mit Vorspeise, Hauptgericht, Getränk und teilweise sogar Nachtisch. Außerdem war ich auf der Gastronomiemesse Mistura, wo ich Gaumenschmäuse aus dem ganzen Land verköstigen konnte. Seit meiner Ankunft habe ich also unter anderem mit Gemüse und Ei gefüllte Avocado gegessen, Ceviche (roher Fisch in Limettensaft mariniert) und Lomo Saltado, ein ziemlich simples, aber extrem schmackhaftes Gericht, das ich bereits in einem älteren Beitrag beschrieben habe.

    Ceviche mit Tintenfisch und Maracujasoße

    Ceviche mit Tintenfisch und Maracujasoße

  • Die Musik. Salsa ist allgegenwärtig, schallt in klapprigen Bussen (dazu weiter unten), in Taxis, auf dem Markt… Ebenfalls sehr populär sind Cumbia und Reggaeton.  All diese Stilrichtungen kommen allerdings nicht ursprünglich aus Peru. Das Land selbst hat Künstler_innen und Musikrichtungen hervorgebracht, die es nun zu entdecken gilt. Mein letzter Taxifahrer hat sich als Fan von „marinera“ geoutet, einem energiegeladenen Musik- und Tanzstil von der Nordküste. Vielfältig ist auch die afroperuanische Musik. Während ich dies schreibe, höre ich voller Genuss Susana Baca, die als die berühmteste Vertreterin gilt.
  • Und wer es trashig mag, sieht sich am Besten die Zusammenarbeit von Wendy Sulca, La Tigresa del Oriente und Delfín hasta el fin an, ein Youtube-Hit von zwei peruanischen „Künstlerinnen“ und einem ecuadorianischen „Künstler“.  Nein, es ist keine Comedy. Ansehen auf eigene Gefahr.

Während ich die in Peru entstandenen Musikstile also nach und nach entdecke, wage ich mich zu Salsa bereits aufs Parkett. Im Jugendzentrum nahe meines Hauses schwinge ich dreimal die Woche die Hüften, beobachte 13-jährige Jungs, die mich dabei alt aussehen lassen, lerne Schritte namens „die Boa“ und habe sehr viel Spaß.

  • Höflichkeit, Hilfsbereitschaft, Gastfreundschaft. Peruaner_innen sind sehr respektvoll und wirken im Vergleich zu Brasilianer_innen fast ein wenig reserviert. Das heißt aber auch, dass sie sich selbst oder ihre Verkaufsprodukte weniger stark aufdrängen, als das in manchen anderen Ländern (aus deutscher Sicht) der Fall ist. Die Gastfreundschaft ist, wie vermutlich in allen Ländern Lateinamerikas, sehr groß. Wenn man unangemeldet bei einem Freund auftaucht und gerade Essenszeit ist, wird einem wie selbstverständlich ein Teller mit Vor- und Nachspeise aufgedeckt und ehe man sich versieht, nimmt man am familiären Mittagsmenü mit drei Gängen teil. Nicht zu vergessen die Hilfsbereitschaft: Kolleg_innen und Freund_innen fuhren aus Sorge, ich könnte im Verkehrschaos untergehen, bereits weite Umwege, um mich zu begleiten und mich heil in einer mir bekannten Gegend abzusetzen.
Dieser Beitrag wurde unter Peru, Texte auf Deutsch abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s