Bolivianisch-Peruanisches Reisetagebuch – Tag 4: You, drugs?

Was kann auf unserer Reise noch Spannendes kommen, nachdem wir bereits am dritten Tag ein Weltwunder besichtigt haben? Womöglich eine neue Hauptstadt (nun ja, eigentlich Regierungssitz). So sitzen wir einen Abend nach Machu Picchu im Bus Richtung La Paz. Und sammeln neue Erkenntnisse für Reisen in dieser Gegend.

Zunächst einmal müssen wir von Aguas Calientes zurück nach Cusco kommen. Diesmal steigen wir früher aus dem PeruRail aus, in einer Stadt namens Ollantaytambo. Damit der PeruRail nicht ganz so teuer zu Buche schlägt, kann man auch erst ab bzw. bis Ollantaytambo buchen, das zwischen Cusco und Machu Picchu liegt. Von dort aus/bis dorthin fährt man mit dem Bus oder Taxi – in beiden Fällen wesentlich billiger als die Teilstrecke im PeruRail.

Netter Bonus: Auch in Ollantaytambo befindet sich eine großflächige Anlage mit Inkaruinen, die wir auf unserem Zwischenstopp besichtigen wollen. Frohgemut steigen wir aus dem Zug und in ein Mototaxi. Ein Mototaxi ist ein Fahrzeug, das… wer es nicht kennt, versucht am besten, seine Technologie anhand der Fotos zu entschlüsseln.

Rena vor einem mit Flammen bemalten Mototaxi.

Rena sitzt im Mototaxi bereit zur Abfahrt.

Als wir vor den Ruinen halten, werden unsere Augen groß. Die Anlage ist gigantisch, sie erstreckt sich über Hügel, auf denen man herumlaufen kann wie in einem großen Park.
Dies allerdings nur, wenn man einen Pass kauft, der als Eintrittskarte für mehrere Ruinen in der Gegend gilt und etwa 20 Euro kostet. Ein guter Plan, wenn man noch mehr Zeit in der Gegend verbringt. Da wir dies aber aufgrund der Weiterreise nicht tun werden und viel Gepäck auf den Schultern haben, erhaschen wir nur einen kurzen Blick von außen und vertrödeln etwas Zeit auf dem Basar einen Block weiter. Dort erstehe ich nach sorgsamer Auslese diesen Anhänger aus bunten Halbedelsteinen:

Kolibri-Kette

Einige Stunden später kommen wir zurück nach Cusco. Als erstes steuern wir den Busbahnhof an, denn wir müssen die Weiterreise planen und wissen noch gar nicht, wohin. Als wir entdecken, dass die Strecke nach La Paz nur 12-13 Stunden dauert, beschließen wir, bis dorthin durchzufahren und erst auf dem Rückweg den Titicacasee zu besichtigen.

„Ich kauf noch schnell ein Wasser“, meint Miguel, als wir abends um zehn abfahrtbereit am Busbahnhof stehen. „Nicht nötig! Im Bus bekommt man sowieso welches!“, weise ich ihn fachmännisch zurecht (als ob ich täglich zwischen Peru und Bolivien verkehren würde…). Nachdem wir eine ominöse Steuer an einer Bude in der Mitte des Terminals bezahlt haben, deren Sinn uns nicht wirklich erschließt, können wir in den Bus steigen. Er sieht fahrtüchtig aus, aber die Decken, die wir hingeworfen bekommen, wirken nicht gerade blütenrein. Mir ist das herzlich egal, denn ich habe meinen Reiseschlafsack dabei, der mir als mobiles Mini-Zuhause dient: Er schützt mich vor Kälte, Zug, Licht und Schmutz. Miguel hingegen wägt noch ab, was ihn mehr stört: Die ungewaschene Decke oder die Eiseskälte. Abgesehen von der „pervers hochgedrehten Klimaanlage“ (Zitat einer durch Südamerika reisenden Freundin) liegen unsere Sitze netterweise auch noch gegenüber der Tür, durch die an sämtlichen Zwischenstopps Leute hinein- und hinausgeschleust werden.

Dieser Beitrag wurde unter Bolivia & Ecuador, Peru, Reiseberichte, Texte auf Deutsch abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Bolivianisch-Peruanisches Reisetagebuch – Tag 4: You, drugs?

  1. Lilly schreibt:

    Die Polizeistation hätt ich auch gern gesehen! Habt Ihr davon ein Foto? Aber auch, wenn es kein Bild davon gibt: Die Schilderung ist ja schon köstlich!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s